Business Artikelsuche

Der freigegebene Ordner zum Speichern von Updates liegt nicht auf demselben Rechner wie der ESET Remote Administrator Server

Lösung

Auch wenn von ESET empfohlen wird den Mirror Server als internen HTTP – Server einzurichten, kann der Mirror ebenso über einen freigegebenen Netzwerkordner betrieben werden. Haben Sie dann Probleme mit dem freigegebenen Ordner für den Mirror Server und liegt dieser Ordner auf demselben Rechner wie der ESET Remote Administrator Server (so der Standardaufbau), klicken Sie hier um sicherzugehen dass Sie keine Schritte vergessen haben.

Konfigurieren Sie ihren Mirror Server so, dass er Updates über einen Ordner bereitstellt welcher nicht auf dem Computer liegt auf dem auch ESET Remote Administrator Server installiert ist, müssen Sie Administratordaten eingeben um auf den anderen Rechner zuzugreifen. Nachfolgend eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

 

  1. Nachdem Sie die grundlegenden Schritte zur Erstellung des Mirrors über einen freigegebenen Netzwerkordner ausgeführt haben, klicken Sie auf den Reiter Erweitert.
     

Abb. 1-1

  1. Der ESET Konfigurationseditor wird geöffnet. Aus der Baumstruktur auf der linken Seite, wählen Sie ESET Remote Administrator → ERA Server → Einstellungen → Update-Mirror → Benutzername:.
     
  2. Im Feld Wert: auf der rechten Seite geben Sie den Windows – Benutzernamen des Rechners ein, auf dem der freigegebene Ordner abgelegt ist.

 

 Abb. 1-2

  1. Klicken Sie auf Passwort: und dann auf Passwort festlegen auf der rechten Seite. Geben Sie das Passwort ein, wiederholen Sie es zur Bestätigung und klicken auf OK.
     
  2. Schließen Sie das Fenster ESET Konfigurationseditor und klicken auf Ja um die Änderungen zu speichern. Klicken Sie ein weiteres Mal auf OK um die Einstellungen im Fenster Serveroptionen zu speichern.


Neue Programmkomponenten und Updates der Virussignaturen können nun automatisch vom ESET Remote Administrator Server kopiert und im freigegebenen Ordner gespeichert werden.