Heimanwender Artikelsuche

ESET LiveGrid® in Windows ESET Heimanwender-Produkten aktivieren oder deaktivieren

Lösung

ESET LiveGrid® (macOS) aktivieren oder deaktivieren) ESET LiveGrid® (Business) aktivieren oder deaktivieren

  1. Öffnen Sie das Hauptprogrammfenster Ihres Windows ESET-Produkts.

  2. Drücken Sie die Taste F5, um die erweiterten Einstellungen aufzurufen.

  3. Klicken Sie auf Erkennungsroutine → Cloud-basierter Schutz.

  4. Wählen Sie die Schiebereglerleiste neben ESET LiveGrid® Reputationssystem aktivieren, um sie zu aktivieren.

  5. Wählen Sie den Schieberegler neben Anonyme Statistiken senden, um die Übermittlung von statistischen Informationen über neue Malware zu ermöglichen.
    Version 11.x: Wählen Sie den Schieberegler neben Produkt verbessern, durch Übermittlung anonymer Nutzungsstatistiken.

  6. Klicken Sie auf OK, um Ihre Einstellungen zu speichern, und beenden Sie die erweiterten Einstellungen.

Abbildung 1-1


Version 9.x und 10.x

  1. Öffnen Sie das Hauptprogrammfenster Ihres Windows ESET-Produkts.

  2. Drücken Sie die Taste F5, um die erweiterten Einstellungen aufzurufen.

  3. Klicken Sie auf Antivirus → Tools und erweitern Sie ESET LiveGrid®.

  4. Wählen Sie die Schiebereglerleiste neben ESET LiveGrid® Reputationssystem aktivieren (empfohlen), um sie zu aktivieren. Wählen Sie den Schieberegler neben Anonyme Statistiken senden, um die Übermittlung von statistischen Informationen über neue Malware zu ermöglichen.

Abbildung 2-1

  1. Klicken Sie auf OK, um Ihre Einstellungen zu speichern, und beenden Sie die erweiterten Einstellungen.


Version 8.x und älter

  1. Öffnen Sie das Hauptprogrammfenster Ihres Windows ESET-Produkts.

  2. Klicken Sie auf Setup und drücken Sie anschließend die Taste F5, um die erweiterten Einstellungen aufzurufen.

  3. Erweitern Sie die Tools und klicken Sie dann auf ESET Live Grid. Um ESET LiveGrid® zu aktivieren oder zu deaktivieren, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben ESET LiveGrid® Reputationssystem aktivieren und klicken Sie dann auf OK.

Abbildung 3-1