Business Artikelsuche

Hintergrund und Funktion eines Update Mirror Servers

Lösung

ESET Remote Administrator 6.x und neuer - Mirror-Inhalte via Apache HTTP Proxy

Ab Version 6 der ESET Business-Produkte wird die Rolle des Mirror-Servers durch den Apache HTTP Proxy ersetzt. Sie können trotzdem einen Mirror-Server auf einem Client-Computer konfigurieren, falls Sie dies vorziehen. Für Anleitungen zur Installation des Apache HTTP Proxy oder zur Konfiguration eines Clients, um als Update-Mirror zu fungieren, lesen Sie die folgenden Artikel:

Die Hauptfunktion des Update Mirror-Features ist es, die Updates der Signaturdatenbank durchzuführen und gleichzeitig das Internetvolumen eines Unternehmens über dessen lokales Netzwerk (LAN) zu minimieren.

Um beständig das höchste Maß an Schutz gegen aktuelle Bedrohungen gewähren zu können, müssen regelmäßig alle ESET Client – Arbeitsplätze mit Updates der Signaturdatenbank und einiger Programmkomponenten versorgt werden. Standardmäßig prüfen ESET Client – Arbeitsplätze stündlich auf das Vorliegen neuer Updates. Die Arbeitsplätze können diese Updates über das Internet direkt von den ESET Update Servern oder von einer lokal betriebenen Updatequelle, einen sogenannten 'Mirror Server” (so genannt, da der Server eine identische Kopie oder “Mirror” der Updatedateien auf den ESET Update Servern bereitstellt) beziehen.

Der Mirror Server gewährt die Möglichkeit eine lokale Kopie aktueller Updates für Signaturdatenbank und Programmkomponenten in ihrem Netzwerk zu speichern. Durch den zentralisierten Download und die Verteilung der Updates an die ESET – Clients kann Bandbreite gespart werden und es können Rechner aktualisiert werden, die keine direkte Verbindung zum Internet besitzen.