Business Artikelsuche

ESET Endpoint-Produkte (6.x) via ESET Remote Administrator aktualisieren - auf neueste Produktmodule prüfen.

Problem

  • Vergewissern Sie sich, dass die neuesten Updates der Detection Engine und der Module auf den Client-Workstations installiert wurden.

Die aktuelle Version der Detection Engine ist: 19587 released on June 26, 2019
 

Details

Standardmäßig prüfen ESET Produkte stündlich auf ein neues Update und werden mindestens einmal täglich mit neuen Updates der Detection Engine und gelegentlichen Updates der Programmkomponenten aktualisiert. Wenn eine Client-Workstation das neueste Update der Detection Engine noch nicht heruntergeladen hat, können Sie dieses Update manuell auslösen, indem Sie den Schritten in diesem Artikel folgen.

Anleitungen für ESET Heimanwender-Produkte anzeigen

Lösung

 Endpoint Benutzer: Führen Sie diese Schritte auf den einzelnen Client-Workstations durch

Alternative Methode: Eine Berichtsvorlage erstellen

Client-Workstations im ESET Remote Administrator prüfen:

  1. Öffnen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web-Konsole) in Ihrem Webbrowser und melden Sie sich an.
     
  2. Klicken Sie auf Computer und wählen Sie die Computergruppe aus, die Sie überprüfen möchten (in diesem Beispiel ist die Windows-Gruppe ausgewählt).
     
  3. Informationen zum letzten Modul-Update finden Sie in der Spalte Module. Wenn in dieser Spalte Nicht aktualisiert angezeigt wird, klicken Sie auf diesen Client und wählen Sie Module aktualisieren aus dem Kontextmenü aus. Client-Workstations laden das neueste Modul-Update herunter, sobald dieser Task ausgeführt wird.


Abbildung 1-1
Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  1. Um die auf einem Client installierte Version der Virensignaturdatenbank anzuzeigen, klicken Sie auf den gewünschten Client und dann auf Details anzeigen. Die Versionsnummer der Virensignaturdatenbank auf einem bestimmten Client wird im Abschnitt Übersicht neben der Virensignaturdatenbank aufgeführt. Versionen der anderen Programmmodule eines Clients können derzeit nicht von ESET Remote Administrator 6.x aus betrachtet werden, sie können jedoch von der Benutzeroberfläche des ESET Client-Produkts aus betrachtet werden.


Abbildung 1-2
Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster


Alternative Method: Ein Berichtsvorlage erstellen

  1. Öffnen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web-Konsole) in Ihrem Webbrowser und melden Sie sich an.

  2. Klicken Sie auf Berichte → Computer.

  3. Klicken Sie auf Berichtsvorlagen → Neue Berichtsvorlage.

    Abbildung 2-1
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  4. Geben Sie einen Namen in das Feld Name ein (in diesem Beispiel "VSD-Version prüfen").

    Abbildung 2-2
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  5. Expandieren Sie Diagramm und aktivieren Sie das/die Kontrollkästchen neben Tabelle anzeigen und/oder Diagramm anzeigen, je nachdem, wie dieser Bericht in Ihrem ERA Web-Konsole Dashboard angezeigt werden soll.

    Abbildung 2-3
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  6. Expandieren Sie Daten und klicken Sie auf +Spalte hinzufügen.

    Abbildung 2-4
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  7. Erweitern Sie Computer → Computername, wählen Sie Computername, und klicken Sie dann auf OK.

    Abbildung 2-5

  8. Klicken Sie auf Spalte hinzufügen.
     
  9. Erweitern Sie die Virensignaturdatenbank, wählen Sie Datenbank-Datum, und klicken Sie dann auf OK.

    Abbildung 2-6

  10. Klicken Sie auf Spalte hinzufügen.
     
  11. Erweitern Sie die Virensignaturdatenbank, wählen Sie Datenbank-Version, und klicken Sie dann auf OK.

    Abbildung 2-7

  12. Klicken Sie auf Fertig stellen.

    Abbildung 2-8

  13. Klicken Sie auf Berichte, erweitern Sie Computer, wählen Sie den Bericht, den Sie in den obigen Schritten erstellt haben (in diesem Beispiel "VSD-Version prüfen"), und klicken Sie dann auf Jetzt generieren.

    Abbildung 2-9

  14. Ein Bericht, der alle Client-Computer, die Version der installierten Virensignaturdatenbank und das Datum dieser VSD auflistet, wird angezeigt. Sie können diesen Bericht nun jederzeit generieren.